Apr 30

Mein neues Gadget: Grundig Sixty

Fun, Hardware Kommentare deaktiviert für Mein neues Gadget: Grundig Sixty

 

Grundig Sixty (Foto: Grundig)

Hallo ich möchte euch nur mal kurz mein neues Festnetz-Telefon (ja, ich habe noch einen Anschluss) vorstellen.

Ich habe schon vor einiger Zeit dieses Telefon verfolgt. Ursprünglicher Hersteller (oder auch immer noch) ist eigentlich Sagem und auch im Grundig sind komplett die Sagem Komponenten verbaut.

Kurz zur Verarbeitung: diese ist eigentlich Top, sowohl Basisstation als auch Mobilteil sind sehr gut verarbeitet. Die Tasten haben einen schönen Tastpunkt und auch die Touch-Bedienoberfläche funktioniert sehr gut.

Die Licht- und Toneffekte beim Wählen sind wirklich sehr schön anzusehen. Man fühlt sich fast in die Zeiten seines Vorgängers zurückversetzt. Als Klingelton kommt natürlich nur das Old-School-Klingel in Frage. Die Sprachqualität sowohl mit Hörer (Mobilteil) als auch mit der integrierten Freisprecheinrichtung ist Top. Die Reichweite des Handsets ist wie beim DECT Standard je nach Beschaffenheit der Umgebung abhängig also ganz normal. Sehr gut finde ich das die “Strahlung” heruntergeregelt oder sogar ganz ausgeschaltet wird wenn der Hörer auf der Basisstation aufliegt.

Zwei Dinge sind mir allerdings doch negativ aufgefallen. Gut man kann am Mobilteil nicht wählen, aber das wusste ich und habe es beim Kauf mit betrachtet. Das zweite ist allerdings gravierender. Der Knopf zum Auflegen am Mobilteil ist leider ein wenig zu groß oder an der Stelle ein wenig deplatziert untergebracht. Wenn man das Mobilteil in der Hand hält kann es schon vorkommen das man diesen aus versehen berührt und dadurch die Verbindung trennt. Aber wenn man sich daran gewöhnt hat geht es, bisher ist es bei mir nach einer Woche Einsatz auch nur 2 mal vorgekommen.

Fazit: Ein schönes Telefon welches den teilweise tristen Touch auf dem Schreibtisch ein wenig auflockert.

written by Andy \\ tags: