Sep 01

Fotos 29. August 2013

Fotos Kommentare deaktiviert

via Flickr http://www.flickr.com/photos/99244233@N06/sets/72157635324867867

written by Andy \\ tags: ,

Okt 20

7864_4ea1

written by Andy

Apr 30

 

Grundig Sixty (Foto: Grundig)

Hallo ich möchte euch nur mal kurz mein neues Festnetz-Telefon (ja, ich habe noch einen Anschluss) vorstellen.

Ich habe schon vor einiger Zeit dieses Telefon verfolgt. Ursprünglicher Hersteller (oder auch immer noch) ist eigentlich Sagem und auch im Grundig sind komplett die Sagem Komponenten verbaut.

Kurz zur Verarbeitung: diese ist eigentlich Top, sowohl Basisstation als auch Mobilteil sind sehr gut verarbeitet. Die Tasten haben einen schönen Tastpunkt und auch die Touch-Bedienoberfläche funktioniert sehr gut.

Die Licht- und Toneffekte beim Wählen sind wirklich sehr schön anzusehen. Man fühlt sich fast in die Zeiten seines Vorgängers zurückversetzt. Als Klingelton kommt natürlich nur das Old-School-Klingel in Frage. Die Sprachqualität sowohl mit Hörer (Mobilteil) als auch mit der integrierten Freisprecheinrichtung ist Top. Die Reichweite des Handsets ist wie beim DECT Standard je nach Beschaffenheit der Umgebung abhängig also ganz normal. Sehr gut finde ich das die “Strahlung” heruntergeregelt oder sogar ganz ausgeschaltet wird wenn der Hörer auf der Basisstation aufliegt.

Zwei Dinge sind mir allerdings doch negativ aufgefallen. Gut man kann am Mobilteil nicht wählen, aber das wusste ich und habe es beim Kauf mit betrachtet. Das zweite ist allerdings gravierender. Der Knopf zum Auflegen am Mobilteil ist leider ein wenig zu groß oder an der Stelle ein wenig deplatziert untergebracht. Wenn man das Mobilteil in der Hand hält kann es schon vorkommen das man diesen aus versehen berührt und dadurch die Verbindung trennt. Aber wenn man sich daran gewöhnt hat geht es, bisher ist es bei mir nach einer Woche Einsatz auch nur 2 mal vorgekommen.

Fazit: Ein schönes Telefon welches den teilweise tristen Touch auf dem Schreibtisch ein wenig auflockert.

written by Andy \\ tags:

Apr 30

Hhm, ob dieser Artikel eigentlich noch in das bisherige Zeitbild passt weiß ich nicht. Was ich aber sagen kann ist das eine Email im Bereichen von Firmen noch nicht als Auftragsbestätigung gilt. Also was soll man machen, entweder per Brief oder per Fax.

Ich nutze eigentlich immer meinen GMX-Email-Account mit seinen 10 frei Fax-Seiten wenn ich unterwegs bin, das reicht mir vollkommen aus. Es gibt auch andere Online-Fax-Dienste aber die haben mir nie so richtig zu gesagt. Also was tun, wenn man nicht in der Firma ist, z.Bsp. HomeOffice und man muss ein Fax versenden. Die einfachste Sache ist ja ein schon vorhandenes Gerät zu nutzen. Ähm, Moment mal, meine Fritz!Box kann doch Faxe empfangen, wieso dann also keine versenden. Mal ein wenig gegoogelt und dann wieder auf die zuverlässige Faxsoftware Fritz!FAX gestoßen die schon zu ISDN-Zeiten Prima ihre Dienste tat.

Also mal kurz zur Installation: Ihr benötigt eine Phone taugliche Fritz!Box (so wie meine 7170) und schon kann es fast losgehen. In der Software zur Fritz!Box musst ihr als allererstes überprüft werden ob Statusinformationen über UPNP übertragen werden (siehe Screenshot).

image

Danach mal hübsch auf der Download-Seite von AVM nach der neusten Version von Fritz!FAX nachschauen. Wichtig, ihr findet dieses Programm nur unter “Weiter Downloads”.

Download AVM

 

Starten des Downloads

Falls Ihr noch eine Firewall wie Ich (z.Bsp. Avira Premium Security Suite) installiert habt, müsst Ihr diese evtl. kurz deaktivieren falls eine Fehlermeldung wie diese erscheint.

Fehlermeldung

Nach Deaktivierung der Firewall oder wenn Ihr keine installiert habt, sollte folgendes Fenster zu Beginn der Installationsroutine erscheinen. Beim Setup reicht es eigentlich vollkommen aus, alle Werte auf Standard zu belassen.

Fenster Installationsroutine

Nach der Installation die eventuell ausgeschaltete Firewall wieder einschalten.

Falls Ihr beim ersten Start folgende Fehlermeldung erhaltet, einfach mal den Rechner neustarten (hat bei mir geholfen)

SNAGHTML37001

Beim ersten Start möchte Fritz!Fax eure Teilnehmerkennung haben.

SNAGHTML3c5cd

Den Assistenten habe ich erst einmal schön deaktiviert.

SNAGHTML3ed89

Und danach kann es auch schon losgehen. Aus jeden beliebigen Programm kann nun schön gefaxt werden. Einfach an den Fritz!Fax Drucker senden. Telefonnummer eingeben.

SNAGHTML4224e

und Voila. Das Fax ist gesendet und dank FlatRate auch noch kostenlos Smiley

SNAGHTMLa5a7e

Viel Spaß beim Experimentieren.

written by Andy \\ tags:

Nov 05

Habe gerade bei Amazon geschaut. Mein schon vorbestelltes neues Gadget soll vermutlich ab 20. November 2010 lieferbar sein. Mal schauen, bin gespannt.

Live View bei Amazon

written by Andy \\ tags: , , , ,